Flyingdogtor Banner mit Kater Balou, Meerschwein Fips und Hund Kia

Freitag, 25 November 2016 15:11

Keine Hundekurse mehr für kleine Hunde

Hundehalterinnen und Hundehalter, die einen kleinwüchsigen Hund halten oder erwerben, müssen nach Anpassung der eidgenössischen Tierschutzgesetzgebung ab den 1. Januar 2017 keine Kurse mehr besuchen.
 
Ob Ihr Hund nun als „klein“ gilt können Sie selbst bestimmen ist. Ist Ihr Hund kleiner als 45 cm (Schulterhöhe) und leichter als 16 kg – egal ob reinrassig oder Mischlinge – gehört dieser zu den kleinen Hunden. Ansonsten gehört der Hund zu den grossen oder massigen Hunden.
 
Wenn Sie einen reinrassigen Hund besitzen finden Sie auch auf der Liste des Veterinäramts des Kanton Zürich den genauen Typ Ihres Hundes.

Kurspflicht für grosse und massige Hunde

Im Kanton Zürich sind Hundekurse für grosse oder massige Hunde (Rassetypenliste I) weiterhin obligatorisch. Die Haltung und Zucht von Hunden mit erhöhtem Gefährdungspotential (Rassetypenliste II) bleibt ohne Haltebewilligung auch weiterhin verboten.  

Welche Kurse sind nun für grosse oder massige Hunde obligatorisch?

Zeitpunkt der Übernahme

Welpen-
förderung

Junghunde-kurs

Erziehungskurs

Sachkundenachweis

zwischen 8 und 16 Wochen

ja

ja

nein

ja

zwischen 16 Wochen und
18 Monaten

nein

ja

ja, ausser der Nachweis Welpenförderung ist
vorhanden

ja

zwischen 18 Monaten und 
8 Jahren

nein

nein

ja

ja

älter als 8 Jahre

nein

nein

nein

ja


Den Sachkundenachweis (SKN-Kurs) müssen Sie nur einmalig besuchen. Die Welpenförderung, Junghund resp. den Erziehungskurs muss jeder Hund besuchen. Der SKN-Kurs ist im Junghunde- bzw. Erziehungskurs integriert.

Vergessen Sie nicht die Hunderegistration

Einen neuen Hund müssen Sie innert 10 Tagen von Ihrem Tierarzt der Zentralen Datenbank AMICUS mit u.a. Angabe der Microchip-Nr. des Hunds anmelden. Flyingdogtor hilft Ihnen sehr gerne zum Thema Hunderegistration weiter.

 

Published in Hunde
Montag, 04 Januar 2016 14:53

Die neue Hundedatenbank der Schweiz

Seit 1. Januar 2016 werden die Hunde in der Schweiz neu bei der Hunde Datenbank AMICUS angemeldet. Hunde müssen wie bis anhin durch Ihren Tierarzt bei der Hunde Datenbank registriert werden. Flyingdogtor bietet Ihnen diesen Service gerne an.

Wenn Sie neuer Besitzer eines Hundes oder mit Ihrem Hund in die Schweiz gezogen sind, müssen Sie sich innerhalb 10 Tagen bei der Hundekontrolle in Ihrer Gemeinde anmelden. Bei der Hundekontrolle erhalten Sie eine Personenidentifikationsnummer. Danach kann die Registrierung bei der Hundedatenbank durch Ihren Tierarzt erfolgen.

Hunde die durch Ihren Tierarzt bereits bei der Tierdatenbank ANISregistriert wurden, sind auch bei AMICUS automatisch registriert.

Alle anderen Heimtiere, z.B. Katzen, welche einen Microchip tragen, sind weiterhin bei der Tierdatenbank ANIS registriert.

Weitere Informationen:

Bundesamt für Veterinärwesen

Gesellschaft Schweizer Tierärzte

Published in Hunde
  • Hunde vertragen Hitze schlecht

    Jun 22, 2017 | 12:53

    Hunde vertragen Hitze schlecht Hunde ertragen Hitze schlechter als wir Menschen und können auch einen[…]

  • Impfen für Afrika

    May 3, 2017 | 13:10

    Impfen für Afrika Flyingdogtor - Hausbesuche vom Tierarzt unterstützt Impfen für Afrika.  Impfen[…]